Mentoring
Themenbild

Home Mentoring Unser Angebot Anmeldung ProgrammeMentorinnenTreff News-Archiv FAQ Über uns Kontakt

Aktuell

Warum bin ich Mentorin? - von Lukrezia Meier-Schatz - 19.11.2007

Ich durfte in den vielen Kontakten mit namentlich jüngere Menschen, seien sie Studentinnen, Studenten, politisch engagierte oder interessierte Personen feststellen, dass der Dialog und das Teilen meiner Erfahrungen, ihnen in ihrer persönlichen Entscheidungsfindung behilflich waren und nach wie vor sind. Beide können vom Gedankenaustausch, den wir pflegen, einen Nutzen ziehen.

Austausch, Begleitung, und Beobachtung gepaart mit einer Würdigung, Vermittlung von Kontakten, gemeinsame Teilnahme an Tagungen, Unterstützung bei beruflichen oder politischen Entscheidungen gehören zur Wahrnehmung einer sinnvollen Begleitung.

Mein Engagement hat mit Verantwortung, Förderung, Anerkennung und Respekt zu tun. Mein Wissen mit jenen Personen zu teilen, die von diesem profitieren möchten, ist somit eine Selbstverständlichkeit. Diese Begegnungen sind bereichernd und die Kontakte oft bleibend.

Lukrezia Meier-Schatz



Portrait einer Mentorin - 24.07.2007

Wer bin ich?
Ich bin Regula Dietsche. Nach der Matura absolvierte ich die Ausbildung zur Ergotherapeutin und arbeitete anschliessend mit viel Begeisterung in diesem Berufsfeld. Bis ich nach und nach spürte, dass mein beruflicher Weg noch andere Wendungen nehmen soll. In dieser Phase waren für mich Gespräche und Auseinandersetzungen mit Menschen mit unterschiedlichen Berufsbiographien sehr hilfreich - auch wenn ich dies noch nicht mit Mentoring betitelte. Ich entschloss mich ein Psychologiestudium an der Universität zu absolvieren und nebenbei in der Wirtschaft tätig zu sein. In der Zwischenzeit habe ich mein Studium abgeschlossen und arbeite als Personalentwicklerin bei Raiffeisen Schweiz. Für mich bedeutet dies, eine Herausforderung gefunden zu haben, in der Aspekte aus der Ergotherapie, dem Psychologiestudium und der Wirtschaft zusammenfliessen. Eine spannende Arbeit, welche mir Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Warum bin ich Mentorin?
Einen Teil meiner Erfahrung einer anderen Frau zur Verfügung stellen können, damit sie davon das nehmen kann was sie weiterbringt, bedeutet auch, meine berufliche und persönliche Entwicklung neu zu beleuchten und zu hinterfragen. Doch das schönste ist, als Mentorin zu erleben, das Mentoring fast ein bisschen wie Wasser wirken kann. Das Wasser gilt als eines der vier Urelemente und ist dadurch quasi eine Grundvoraussetzung für Wachstum und Entwicklung. Wachstum und Entwicklung kann durch Mentoring gefördert und geprägt werden. Und was gibt es Schöneres als zufriedene und selbstwirksame Menschen, welche inmitten ihrer beruflichen Entwickung stehen? Es macht einfach Spass Entwicklungspotenziale zusamen mit der Mentee herauszuarbeiten. Dabei ist mir Offenheit und Vertrauen sehr wichtig, denn schliesslich bedeutet Mentor im weitesten Sinne frei übersetzt "Freund".

Was heisst Mentoring für mich?
Mentoring bedeutet für mich "Geben und Nehmen". Geben im Sinne von Mut-Machen, Möglichkeiten aufzeigen, Nachfragen und zur Klärung von Anliegen und Fragen beitragen. Nehmen dagegen heisst auch, Feedback und neue Inputs für die eigene Tätigkeit zu erhalten. Wissen und Erfahrung sind "Güter", welche sich durch das Weitergeben vermehren und immer im Kreislauf des Austausches sein sollten.



Neues Seminarangebot. - 08.03.2007

Mentorinnen und Mentees, die sich beim mentoringpool angemeldet haben, können sich Unterstützung zur Gestaltung der Mentoringbeziehung holen. Für Mentorinnen ist dies gratis, Mentees bezahlen einen Unkostenbeitrag.

Die nächsten Daten sind:

EINFÜHRUNG FÜR MENTORINNEN
Samstag 12.Mai 10.00-16.00 Uhr
Rollen, Aufgaben und Vereinbarungen in der Mentoringbeziehung
Chancen und Grenzen des Mentorings
Das erste Mentoringespräch,
Einführung in die Gesprächsführung

STANDORTBESTIMMUNG FÜR MENTEES
Freitag 11.Mai 9.00-17.00 Uhr
Meine Mentoringziele
Verantwortlichkeiten und Rollen im Mentoring
Chancen und Grenzen des Mentorings
Das Profil meiner Mentorin

Nähere Informationen finden Sie unter dem Menupunkt "Support".



Herzlich willkommen - 14.11.2006

Die Testphase läuft, schauen sie rein und machen Sie mit. Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Ihre Anregungen bringen uns weiter.